Hilferuf eines Klienten - wir freuen uns über jede Unterstützung von euch.

 Liebe Besucher,

heute haben wir ein spezielles Anliegen: Der Hilferuf eines Klienten hat uns erreicht. Markus hat Leukämie und leider schlägt die medikamentöse Therapie nicht an. Seine einzige Chance, die bleibt, ist eine Knochenmarkspende. Wie allgemein bekannt ist, ist es sehr schwierig, geeignete Spender zu finden, so vieles muss passen.

Wir sind dankbar für jeden, der sich als Spender für Stammzellen registriert. Macht mit, wenn ihr es könnt und helft, Leben zu retten. 

 

Hier gibt’s Informationen https://www.dkms.de/de/spender-werden

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr den Beitrag mit Freunden und Familie teilt. Wir danken euch. Euer Team vom Notmütterdienst Hamburg.

_

 

Hallo

Mein Name ist Markus und ich lebe in Hamburg. Vor einem Jahr habe ich die Diagnose Leukämie erhalten. Das war ein Hammer. Zwar habe ich mich schon länger müde und etwas abgeschlagen gefühlt – aber Leukämie?! Ich hatte zu der Zeit großen beruflichen Stress. Ich bin Pädagoge und unterrichte, das fordert manchmal ganz schön viel, manchmal auch zu viel. Eigentlich hatte ich vor, ein Sabatical, also eine längere Pause einzulegen – endlich einmal genug Zeit mit meiner Familie haben, mit meiner Frau auf Reisen gehen. So in etwa hatte ich mir das vorgestellt.

 

Es war schon alles geplant und ich wollte vor der Abreise noch einen letzten Routinecheck beim Arzt machen lassen. Tja, und dann das. Zuerst war ich geschockt, nach einigen Gesprächen mit den Ärzten dachte ich „ das pack‘ ich schon, wäre doch gelacht…“. Ich muss sagen, so hart habe ich es mir nicht vorgestellt. Ich spiele Schlagzeug in einer Band, bin dem Rock ‘n Roll seit meiner Kindheit verfallen. Es war mir wichtig mit meiner Band weiter zu spielen, es gab mir Kraft. Zumal alles andere in meinem Leben zum erliegen kam und es auch keine Reise gab. Allerdings ging es über die Monate dann immer schlechter. Ich habe einfach nicht mehr so viel Kraft. Es tut mir in der Seele weh, dass ich im Moment ohne mein liebstes Hobby leben muss, aber ich kämpfe weiter. Als mir mein Arzt vorige Woche sagte, dass die Medikamente nicht anschlagen – was soll ich sagen, ein riesiges schwarzes Loch hat sich aufgetan. Ich bin jetzt wirklich verzweifelt und hoffe so sehr auf einen geeigneten Stammzellenspender. Es ist meine einzige Chance. 

 

©2020 notmuetterdienst hamburg. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.